Modellauswahl:

  • 170 S
  • 180/190
  • 220 A
  • 220 B
  • 220 SE
  • 220 S
  • 230- 280 SL
  • 300 Limousine
  • 300 D
  • 300 S
  • 300 SL
  • Über mich

    ...Schon als Kind haben mich alte Autos begeistert....


    Ich verbrachte schon mit etwa 6 Jahren viel Zeit auf einen „Autofriedhof“ der damals von einem Tankstellenbesitzer, einfach auf einem großen Wiesengelände betrieben wurde. Es war für mich immer ein besonderer Anziehungspunkt das Gelände aufzusuchen in den Fahrzeugen zu spielen oder an der Tankstelle „mitzuhelfen“. Wahrscheinlich habe ich mir da den Oldtimerbazillus gefangen.

    Mein Vater hatte damals einen Brezelkäfer, mein Onkel fuhr einen Messerschmitt und so wuchs ich in der Zeit des deutschen Wirtschaftswunders mit all den schönen Autos auf.

    Als Führerscheinneuling fuhr ich einen VW Käfer. Mit knapp 19 Jahren entdeckte ich dann bei einer kleinen Autowerkstatt einen MERCEDES 220 a PONTON. Als ich auf Nachfrage erfuhr, dass der Wagen zum Verkauf stand, wurden alle Hebel in Bewegung gesetzt dieses Fahrzeug zu kaufen. Käfer verkauft, alle Ersparnisse zusammengetragen, wurde der Mercedes 220a Ponton, Baujahr 1955, im Jahre 1974 mein Eigentum. Der Ponton wurde täglich gefahren und ich habe es damals schon genossen ,wie das Auto die Blicke auf sich zog. Stolz wie Oscar verbesserte ich den Zustand durch Teilrestaurationen. Auch bei weiten Urlaubsreisen nach Spanien zeigte der Mercedes seine Zuverlässigkeit.

    Das Oldtimerhobby wurde von einer Eigendynamik getrieben. Nahezu überall wurde ich aufgrund des Mercedes angesprochen. Ersatzteile bekam ich geschenkt oder für kleines Geld angeboten. So hatte ich schnell ein ansehnliches Ersatzteillager für mein Auto.

    Neugierig besuchte ich mit einigen meiner Ersatzteile den Oldtimermarkt in Mannheim. Hier traf ich Gleichgesinnte und so wurde getauscht und verkauft. Vom Erlös wurden Teile angeschafft, die der Verschönerung meines Ponton dienten.

    Schnell merkte ich, dass bestimmte Ersatzteile nicht oder nur im schlechten Zustand erhältlich waren. Daraus entstand der Gedanke, Teile aufzuarbeiten oder vielleicht sogar anzufertigen.

    In meiner Hobbywerkstatt verbrachte ich viel Freizeit und tüftelte an der Herstellung von Zierleisten und anderer Ersatzteile.

    Nach und nach ergaben sich dann gute Möglichkeiten und Kontakte Ersatzteile in guter Qualität nachzufertigen.

    Bild
    Auf Teilemärkten sowie beim MVC- Treffen in Ladenburg, bekam ich schnell die Bestätigung für meine Nachfertigungsaktionen.

    Rückblickend auf mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Mercedes Oldtimer Szene, wurde das Hobby zum Beruf und die Faszination Oldtimer ist immer noch ungebrochen.

    Den „Ritterschlag“ für meine Nachfertigungen in der Mercedes Benz Oldtimer Szene erhielt ich dann im Jahre 1995 als Zulieferer der Daimler AG, Classic Center Stuttgart . wurde.


    Copyright: 2022 Kontakt - AGB - Impressum